Vorsichtige Vorfreude: Für den Henri-Nannen-Preis nominiert

Ich find’s ja schon einen Knaller: Ich bin für den Henri-Nannen-Preis nominiert. In der Kategorie Investigation. Zusammen mit dem Kollegen Holger Stark vom Spiegel. Für diese Geschichte über Panzer für ein Saudi-Arabien.

Es ist toll, und ich freue mich sehr – und dennoch vorsichtig. Aus gutem Grund: Im vergangenen Jahr war ich zwei Mal nominiert. Nämlich für den Grimme Online Award und für die Lead Awards, beide Male für mein Blog Augen geradeaus! So nah dran…. und dann doch nicht. (Bei den Lead Awards war es der Silber-Award, bei Grimme die Nominierung – was ja beides auch nicht zu verachten ist.)

Auch diesmal habe ich natürlich starke Konkurrenz. Und ich werde natürlich sehr gespannt am 11. Mai in Hamburg zittern. Vielleicht klappt es diesmal doch…

Zwei Dinge muss ich an dieser Stelle mit Freude und ein bisschen Verwunderung anmerken. Zum einen: Da ist man 30 Jahre lang fest angestellter Journalist, ohne auch nur in die Nähe eines Preises zu kommen. Dann mache ich mich selbständig, und innerhalb von noch nicht mal zwei Jahren gibt es gleich drei Nominierungen für recht prestigeträchtige Preise. Was auch immer das bedeutet.

Zum anderen: Ich muss mal sagen, dass ich es von den Kollegen vom Spiegel hoch anständig finde, dass sie die Bewerbung eines externen, freien Mitarbeiters für den Nannen-Preis unterstützen. Ist ja auch nicht selbstverständlich.

Advertisements

Über wiegold

Thomas Wiegold
Dieser Beitrag wurde unter Diese Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Vorsichtige Vorfreude: Für den Henri-Nannen-Preis nominiert

  1. Viel Erfolg, und viel Spaß mit der Vorfreude. Die haben Sie ja schon …

  2. Pingback: Nominierte für Henri Nannen Preis 2012 stehen fest

  3. T. Scheibe schreibt:

    Ich drück ordentlich die Daumen, dass es beim dritten Mal klappt.

  4. Alpha schreibt:

    @ T. Wiegold: Ich habe bei Spielgel in Archiv geschaut und dort eine offensichtlich gekürzte Variante gefunden, wissen sie wo man den ganzen Artikel lesen kann?

  5. Dante schreibt:

    Dante Herr wiegold, es wäre Ihnen zu wünschen. ich klatsche im vorraus.

Kommentare sind geschlossen.