Auf die Verpackung kommt es an

Ich hab ja nun auch – Achtung: schamlose Eigenwerbung! – ein Stück für die deutsche Ausgabe von WIRED geschrieben; und deshalb achte ich natürlich sehr genau darauf, wie dieses Blatt so ankommt. Inhaltliche Reaktionen (insbesondere zu meinem Artikel) hab‘ ich noch nicht so gehört, aber was soll’s: Die Verpackung macht’s!

Deshalb freue ich mich sehr, dass gleich drei meiner Bekannten sich des Auspackens der WIRED in der Tradition des Unboxing angenommen haben (für die Nicht-Geeks, Freaks, Nerds: Das ist eigentlich immer zeremoniell nötig, wenn Steve was Neues rausgebracht hat, und muss, so verlangt es der Ritus, auf Video aufgenommen werden). Die Videos hefte ich dann mit meinem Belegexemplar ab.

Als erstes – und ganz subjektiv: lustigstes – Video das von Mathias Richel (wg. iframe und so verweigert es sich dem Embedden) in seinem Blog. jetzt auch auf YouTube:

Fiene hat auf dem Flughafen Kaffee getrunken, der so permanent im Bild ist, dass ich mich frage…. ach egal. Aber den kann ich einbetten.

Und mspro hat den Gag nicht verstanden. Oder ist das gerade der Gag, und ich hab ihn nicht verstanden?

(Mein Dings, äh, Artikel sieht übrigens so aus:

Nachtrag: Jetzt doch was Inhaltliches gefunden. das angenehm geerdete portrait des it-sicherheits-experten sandro gaycken von thomas wiegold bringt sogar ein bisschen politik ins heft, meint ix.

Advertisements

Über wiegold

Thomas Wiegold
Dieser Beitrag wurde unter Diese Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.