Das ist nicht nett, DJV.

Ein bisschen unlogisch agieren ja die Kollegen vom journalist, der Verbandszeitschrift des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV).

Da widmen Sie den Titel und etliche Seiten im September-Heft dem Thema Internet, Blogs und diesem ganzen elektronischen Gedöns. Ist ja auch interessant.

Aber auf der Personalien-Seite Menschen und Meinungen erwähnen sie lediglich knapp in einer Meldung über die Focus-Redaktion: Auch Thomas Wiegold, Redakteur der Parlamentsredaktion, nahm das Abfindungsangebot an. Über Verteidigungs- und Sicherheitspolitik will er künftig frei berichten.

Das ist ja nett – aber wäre gerade angesichts des Titel-Themas die eine Zeile noch da gewesen für den Hinweis … und bloggt darüber unter augengeradeaus.net? Hätte doch gepasst (und die Redaktion wusste das auch, weil die bei mir nachgefragt hatten). Aber die Arbeitsteilung in so einer Redaktion ist ja vielleicht weitgehend.

(Ehe jemand fragt: ich bin nicht DJV-Mitglied.)

Advertisements

Über wiegold

Thomas Wiegold
Dieser Beitrag wurde unter Diese Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.