Zauberhaftes Braunschweig

Braunschweig muss eine zauberhafte, in sich so rätselhafte Stadt sein. (Ich muss zugeben: Ich kenne es nur vom durchfahren.)

Jedenfalls ist zum einen die innere Sicherheit der Löwenstadt bedroht. Doch, wirklich. Weil öffentliche Straßen und Plätze durch Flashmobs gefährdet werden. Dabei weiss das Ordnungsamt der Stadt genau: Der öffentliche Raum in Braunschweig dient ausschließlich dem Verkehr, also dem Transfer von Wohnung a zu Wohnung b, von Wohnung a zu Geschäft b oder von Geschäft a zu Geschäft b.

Dummerweise hat das Ordnungsamt vergessen, das dem Amt für Wirtschaftsförderung (oder ist es das Kulturamt?) mitzuteilen. Die veranstalten nämlich, schauderhaft, ein Moonlightshopping: Am 2. Oktober laden die Braunschweiger Kaufleute der Innenstadt ein zum entspannten Einkaufsbummel bis Mitternacht! Nach Einbruch der Dämmerung erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm und spannende Aktionen von Kleinkunst bis Musik. Ob in den Passagen, Einkaufscentern, dem Fachhandel oder auf den Plätzen und Straßen der Innenstadt – überall gibt es Überraschungen für Augen, Ohren und Gaumen – da wird der Einkauf bis Mitternacht zu einem besonderen Erlebnis.

Auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt! Veranstaltungen! Obwohl der öffentliche Raum in Braunschweig ausschließlich dem Verkehr dient!

Da müssen die Herren vom Ordnungsamt mal ein offenes Wort mit den Wirtschaftsförderern und dem Fachhandel reden. So geht das ja nicht.

Advertisements

Über wiegold

Thomas Wiegold
Dieser Beitrag wurde unter Gefunden und so veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.